Infrarot-Heiztechnik

Herkömmliche Heizsysteme (Öl, Erdgas, Wärmepumpen, Holz, Pellets) arbeiten nach dem Prinzip der Konvektionswärme: es wird die Luft erwärmt.

Dieses Prinzip führt zu einer ungleichmäßigen, meist auch unangenehmen Wärmeverteilung in den Räumlichkeiten:

  • geringe Temperatur im Bodenbereich
  • hohe Temperatur im Deckenbereich
  • hohe Wärmeverluste

Unsere Infrarot-Heiztechnik hingegen erwärmt nicht die Luft, sondern die Wände sowie sämtliche im Raum befindlichen Gegenstände. Die gespeicherte Wärmestrahlung wird danach gleichmäßig abgestrahlt. Es handelt sich dabei um einen völlig natürlichen Vorgang, ähnlich wie bei einem Kachelofen bzw. der Sonne. Diese sanfte Strahlung wirkt angenehm und spart Heizkosten. Die Raumtemperatur wird gegenüber einer Konvektionsheizung bis zu 2 – 3 C° wärmer empfunden.

Die Vorteile der Infrarot-Heiztechnik auf einen Blick:

  • Geringe Investitionskosten (bis zu 70% günstiger in der Anschaffung)
  • Niedrige Betriebskosten
  • Keine Wartungskosten
  • Keine versteckten Nebenkosten (Strom für Pumpen, Schornsteinfeger, etc.)
  • Kein zusätzlicher Lagerraum für Heizmaterial oder Technik
  • Angenehmes Raumklima, keine überhitze, trockene Luft
  • Nahezu keine Luft- bzw. Staubaufwirbelungen
  • Keine Schimmelbildung, da trockene Wände
  • Simple Selbstmontage
  • Geeignet für alle Arten von Immobilien (Haus, Wohnung, Büro, Kirchen, Sport- oder Industriehallen)

Wählen Sie für detailliertere Informationen die Unterkategorien:

  1. Infrarot-Heizungen
  2. Infrarot-Heizstrahler
Werbeanzeigen